*22.06.2004 - 14.09.2010+
107 Konzerte
Auf einen Blick:
Name:
Taking Woodstock
Ort:
Benefiziumsgarten/Kulturhaus, Hallstatt
Zeit:

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/werner/html/www.hallstatt-kulturell.at/modules/publisher/classes/Output.php on line 47
29.06.2010, 20.00
Kosten:
Eintritt / Person: 6€

Taking Woodstock

 

Wer sich an Woodstock erinnert, ist nicht dabei gewesen!

Oscar-Regisseur Ang Lee erschafft zum 40. Jahrestag die ultimative Komödie für alle, die sich wieder erinnern wollen oder nicht dabei waren. Ein humorvoller, teils psychedelischer Trip hinter die Kulissen von Woodstock.

Im Rahmen von „Hallstatt kulturell" zeigen wir heuer erstmals auch einen Musikfilm und zwar:
„TAKING WOODSTOCK" - Freiluftkino (Kulturverein kunterbunt KulturBunt)

Beginn: um 20:00 Uhr mit CD-Musik aus den 70er Jahren
Kinostart um 21:30 Uhr wenn´s finster wird

TAKING WOODSTOCK - Inhalt

In den Fünfzigerjahren lässt Elliot Tiber seine künstlerischen Ambitionen sausen und kehrt demoralisiert in die Catskill Mountains zurück, um seinen Eltern beim Führen ihres Motels zu helfen. Als Leiter der Handelskammer in seinem Heimatdorf verfügt Elliot über die Erlaubnis für ein jährliches Musikfestival. Als der junge Mann Wind davon bekommt, dass Michael Lang und ein paar Hippies nach einem geeigneten Ort für ein großes Gratis-Rockfestival suchen, bietet er seine Hilfe an. Keiner ahnt, dass die Veranstaltung drei Tage dauern wird und mehr als 300.000 Menschen kommen werden, um vom 15. bis 17. August 32 Bands und - ein letztes Mal - Love, Peace and Unity zu feiern.

Basierend auf der gleichnamigen Autobiographie von Elliot Tiber, erzählt Ang Lee, der vermutlich wandelbarste unter den großen Filmemachern der Gegenwart, über die Hintergründe, die zu dem berühmtesten Rockkonzert der Geschichte führten. Und doch ist sein präzises Porträt des letzten Halali der Hippie-Ära kein verklärter Nostalgietrip wie "Almost Famous", sondern ein psychologisch vielschichtiges und durch seine atmosphärische Kulisse mitreißendes Drama über eine tragische und von inneren Zwängen gequälten Figur, die einmal im Leben einen Volltreffer landen will. Starke Besetzung mit Emile Hirsch und Liev Schreiber, doch im Mittelpunkt steht Newcomer Demetri Martin.

Ein fabelhafter Film mit großer Detailliebe - keine Dokumentation, keine Live-Auftritte, dafür viel Lebensgefühl.

Eintritt: € 6,-- pro Person

im wunderschönen Benefiziumsgarten (bei Schlechtwetter im Kulturhaus Hallstatt)

 

   

zurück zur Übersicht...