*22.06.2004 - 14.09.2010+
107 Konzerte
Auf einen Blick:
Name:
Florianer Tanzlgeiga
Ort:
Bräugasthof, Hallstatt
Zeit:

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/werner/html/www.hallstatt-kulturell.at/modules/publisher/classes/Output.php on line 47
07.09.2010, 20.00

Florianer Tanzlgeiga


Florianer Tanzlgeiga wurden 1993 von drei Geigerinnen und einem Kontrabassisten gegründet.

Sie waren als Straßenmusiker in Frankreich unterwegs (1994, 1998) und wurden zum Kulturaustausch nach Tschechien (2000, 2002) und in den Kosovo (2003) eingeladen. Zur Jahrtausendwende steuerten sie die Musik zu Joschi Auers Kabarettprogramm „Promillenium" bei. Es folgten Auftritte bei der nordischen Skiweltmeisterschaft in Lahti 2001 und beim Landart Festival „Nine Dragon Heads" in Südkorea 2003. Im Jänner 2007 debütierten sie mit dem Programm „s´Weib, des wü ins Wirtshaus gehn" im Wiener Konzerthaus. 2009 ging´s drei Wochen auf Tournee nach Australien mit dem Organisten und Pianisten Matthias Giesen.

Sie spielten zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen ein; trotzdem verstehen sie sich in erster Linie als Live-Band, deren Musik von der Spontaneität zwischen Musikern und Publikum lebt.

Die CD „s´Weib, des wü ins Wirtshaus gehn" (2004) dokumentiert das Jubiläumskonzert zum 10-jährigen Bestehen der Florianer Tanzlgeiga.

Die einzelnen Musiker spielen außerdem in Ensembles wie:
Franui, Die österreichischen Salonisten, Ensemble Sonare Linz, Consortium Florianum, Tiroler Kammerorchester Innstrumenti, Innviertler Kammerorchester, Tatzelbein, Tyromanie, Junges Wiener Operetten Ensemble, Leopold Mozart Kammerorchester Salzburg.

Die Tanzlgeiga spielen traditionelle österreichische Volksmusik, vom Zillertaler Geigenjodler bis zur Wiener Schrammelmusik, Mozart kommt auf Besuch, einem feurigen Czárdás folgen wehmütige Klezmer-Geigen, Tänze, Lieder und Gstanzl aus der Alpenregion werden dem Publikum mit ungefilterter Direktheit serviert. Die Musik ist durchsichtig und klar, gleichzeitig spontan, impulsiv und vor allem: einfach schön.

Wenn die Florianer Tanzlgeiga nicht gerade auf der Bühne stehen, findet man sie in großen und kleinen Wirtshäusern, bei Festivals, auf Hochzeiten und bei anderen möglichen und unmöglichen Veranstaltungen.

 

Florianer Tanzlgeiga:

Moni Witzany - Geige, Gesang
Uta Derschmidt - Geige, Gesang
Ursl Kopf - Geige, Gitarre, Gesang
Markus Kraler - Kontrabass, Gesang, Akkordeon

   

zurück zur Übersicht...